His ability to teach is outstanding.
— Margaret Pardee, The Juilliard School, New York

Schon früh, noch während seines eigenen Studiums an der New Yorker Juilliard School, hat sich Philip A. Draganov entschlossen, junge Talente zu fördern. Seit bald 20 Jahren verfolgt er die Aufgabe, das musikalische Talent begabter Kinder und Jugendlicher qualifiziert zu betreuen und möglichst optimal zu fördern, mit Leidenschaft, Hingabe und Beharrlichkeit.
Heute gehört Draganov zu den gefragtesten Violinpädagogen in der Schweiz. Seine Schüler reisen aus der ganzen Schweiz und dem benachbarten Ausland für den Unterricht in Zürich oder Winterthur an. Viele professionelle Musiker, u.a. Konzertmeister und Stimmführer aus bekannten Schweizer Orchestern haben Philip A. Draganov mit der musikalischen Ausbildung ihrer Kinder betraut.


Aufgrund seiner eigenen Ausbildung in verschiedenen Ländern Europas und den USA vereint er in seiner eigenen Unterrichtsmethode die Traditionen der amerikanischen, russischen und verschiedener europäischer Violinschulen. Für Philip A. Draganov bedeutet musikalische Ausbildung, die natürlichen Anlagen eines jeden Schülers zu entdecken, zu fördern und zu entwickeln. Hierbei sind ihm technische Grundlagen, Virtuosität und Klangschulung genauso wichtig wie stilistische Ausbildung und Fragen zur Interpretation.
Draganov stellt die ganzheitliche Persönlichkeitsentwicklung der jungen Menschen in das Zentrum seiner Arbeit und bietet ihnen dadurch wichtige Entwicklungserfahrungen. Weitere zentrale Themen des Unterrichts sind Übestrategien und Zeitmanagement, Selbstvertrauen sowie Bühnenpräsenz

Philip A. Draganov unterrichtet den 1. Satz vom Mendelssohn – Violinkonzert.

Internationale Wettbewerbe:

Die professionelle Herangehensweise an die Ausbildung schon in einem frühen Alter bietet den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, auf höchstem Niveau zu spielen, was durch Erfolge der Schüler bei internationalen Festivals und Wettbewerben bestätigt wird.
Schüler und ehemalige Schüler der Violinklasse von Philip A. Draganov sind Gewinner und Preisträger zahlreicher internationaler Violinwettbewerbe, u.a.:

  • Internationaler Marschner-Wettbewerb, Deutschland

  • Concorso Violinistico Internazionale Andrea Postacchini, Italien

  • Internationaler Louis Spohr Wettbewerb für junge Geiger, Deutschland

  • Concorso Internazionale Giovani Musicisti Premio Antonio Salieri, Italien

  • Barlassina Interntional YOUNG ARTIST Competition , Italien

  • European Music Competition Città di Moncalieri, Italien

  • INTERNATIONAL EDITION OF ”PREMIO VIRTUOSITÈ” in Padova, Italien

  • Internationaler Violinwettbewerb Berlingske Tidende, Dänemark

  • Istvàn Kertész Wettbewerb, Schweiz

  • Valsesia Violin Competition, Italien

  • Rising Stars, Deutschland

Langjährige Erfolge beim nationalen Wettbewerb (SJMW):

Beim Schweizer Jugendmusikwettbewerb (SJMW) gewinnen Schüler der Violinklasse seit 2007 jedes Jahr
1. Preise, von 2012-2018 haben verschiedene seiner Schülerinnen und Schüler in jedem Jahr
1. Preise mit Auszeichnungen erhalten. 
Keine andere Violinklasse in der Schweiz stellte bei den letzten beiden Solistenwertungen des Schweizer Jugendmusikwettbewebs (2016 und 2018) so viele 1. Preisträger, sowohl in der Entradarunde wie im Finale.

Im Jahr 2018 waren insgesamt 15 Schüler von Philip A. Draganov im Finale.
Bei 3 von 4 Alterskategorien im Finale standen seine Schüler auf dem Spitzenplatz.

Auch beim Wettbewerb „Jugend Musiziert“ in Deutschland konnten bereits mehrere Schüler von Philip A. Draganov den 1. Bundespreis gewinnen.

Philip A. Draganov unterrichtet den 1. Satz vom Mozart – Violinkonzert in G-Dur.

Philip A. Draganov unterrichtet Schülerinnen und Schüler ab ca. 8 Jahren bis zum Eintritt in die Musikhochschule. Seine Schüler sind bereit, neben den schulischen Verpflichtungen überdurchschnittlich viel Zeit in die musikalische Ausbildung zu investieren. Sie streben ein Violinstudium an oder schliessen dieses zumindest nicht aus.
Die Ausbildung beinhaltet :

  • intensiven Violinunterricht

  • regelmässige Technikklassen

  • jeden Monat Klassenstunden und Auftrittstraining

  • Möglichkeit für regelmässige Proben mit der Korrepetitorin der Klasse

  • zahlreiche öffentliche Konzerte im In- und Ausland

  • Vermittlung von Konzerten als Solisten mit Orchester für ausgewählte Schüler

  • Meisterklassen mit bekannten Solisten und Professoren im Zyklus
    “Draganov Class meets….” oder bei der YOUTH CLASSICS Swiss International Music Academy

  • bei schwierigen finanziellen Verhältnissen Vermittlung von Stipendien

  • regelmässige Beratungsgespräche für Eltern

  • bei Bedarf Zusammenarbeit mit anerkannten Musikphysiologen, Coaches und Psychologen

  • Freude durch gemeinsames Musizieren in Kammermusikgruppen (nach Absprache)

  • Orchesterausbildung sowie Streicherschulung auf sehr hohem Niveau , u.a. im Kammerorchester MKZ oder in Zusammenarbeit mit der Zürcher Hochschule der Künste bzw. dem Zürcher Kammerorchester

  • gemeinsames Musizieren mit Profimusikern

  • je nach Ausbildungsort und Ausbildungsprogramm können auf Wunsch weitere Nebenfächer wie Klavier, Musiktheorie, Komposition oder verschiedene Kurse und Module belegt werden

  • Kontaktvermittlung zu Hochschulprofessoren weltweit vor dem Übertritt in das Hochschulstudium

Viele ehemalige Schüler der Violinklasse studierten oder studieren im Anschluss an die Ausbildung bei Philip A. Draganov an den bekannten Hochschulen weltweit, u.a. in New York, Berlin, London, Wien und Zürich und haben heute erfolgreiche Karrieren als Solisten.
Seine pädagogische Arbeit sowie Portraits seiner Schüler wurden vom Fernsehen in der Schweiz und in Asien dokumentiert.

Draganov unterrichtet Violinklassen an den Konservatorien von Winterthur und Zürich (MKZ) sowie am PreCollege Musik der Zürcher Hochschule der Künste. Seine Unterrichtsorte sind das Musikzentrum Florhofgasse, die Zürcher Hochschule der Künste (Toni-Areal) sowie das Konservatorium Winterthur.
Er gibt zudem regelmässig Meisterkurse in der Schweiz, in Deutschland, Italien, Spanien, Norwegen, Russland, der Ukraine, den USA und Asien, u.a. an verschiedenen Hochschulen. Ausserdem gibt er Workshops für Studierende an Musikhochschulen, z.B. an der Musikhochschule Luzern, zu verschiedenen Themen wie z.B. “Unterrichten von besonders begabten Schülern”.

Philip A. Draganov ist Mitglied der European String Teachers Association (ESTA) und Jurymitglied bei verschiedenen Wettbewerben. Er ist Herausgeber seiner eigenen Edition im Gilgenreiner-Verlag. In 2017 wurde seine Ausgabe vom Tschaikowsky-Violinkonzert veröffentlicht.

Weitere Informationen erhalten Sie in einem persönlichen Gespräch und/oder in einer Probelektion.
Kontaktieren Sie Philip A. Draganov unter philip@Draganov.ch.

Ein junger Mensch muss mit Liebe und Strenge geführt werden , aber er muss vor allem seine Phantasie einsetzen dürfen, uneingeschränkt.
— Philip A. Draganov